Dachbox richtig packenEine Dachbox ist ein unverzichtbares Utensil, doch die Dachbox richtig packen, stellt viele Autofahrer vor eine Herausforderung. Besonders beliebt sind Dachgepäckträger, wenn mit dem Fahrzeug in den Urlaub gefahren werden möchte. Alles was nicht in den Kofferraum passt, einfach in der Box verstauen. Es muss jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass die Last keine Auswirkungen auf die Fahrphysik hat. Schließlich möchte man keinen Unfall riskieren oder die Dachbox auf dem Weg in den Urlaub verlieren. Die Dachbox richtig beladen ist also enorm wichtig. Ganz besonders wichtig: nicht alles kreuz und quer einpacken. Nur gut durchdacht kann es auch wirklich funktionieren.

Dachbox richtig beladen – Tipps und Tricks

Mit einer Dachbox verändert sich der Schwerpunkt des Fahrzeugs. Bei sehr hohen Fahrzeugen, wie Vans, Bussen oder SUVs muss besonders vorsichtig gefahren werden. Die Dachbox richtig beladen ist hier ganz besonders wichtig. In Kurven reagieren Fahrzeuge mit einem Dachgepäckträger vollkommen ans und auch der Bremsweg wird durch das zusätzliche Gewicht beeinträchtigt. Die Hersteller empfehlen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h mit einer beladenen Dachbox. Zudem sollte unbedingt die Gesamthöhe des Autos vor der Abfahrt gemessen werden, denn beschränkte Durchfahrtshöhen können überall lauern. Die Dachbox richtig packen – auch das Gewicht spielt eine erhebliche Rolle. Meist liegt laut Hersteller das zulässige Gewicht bei 50 bis 75 Kilogramm. Sehr wichtig ist, dass der Dachgepäckträger gleichmäßig beladen wird. Im mittleren Teil des Fahrzeugs sollte die Hälfte des Gewichts liegen. Davor ist Platz für ein Viertel und auch dahinter. Jeder Dachbox liegen Ösen und Gurte bei, diese sollten unbedingt genutzt werden, denn nur so ist das Gepäck richtig gesichert und kann nicht verrutschen. Wer die Dachbox richtig packen will, der sollte keine empfindlichen Gegenstände beilegen, da Feuchtigkeit in den Dachgepäckträger eindringen kann. Also gut überlegen, was genau mitgenommen werden soll, denn die Dachbox richtig packen ist nicht immer einfach.

Die Vorteile eines richtig beladenen Dachgepäckträgers

Es gibt zahlreiche Vorteile wenn die Dachbox richtig beladen ist. Der Kofferraum ist nicht übervoll und das Komplettgewicht des Fahrzeugs liegt nicht im hinteren Fahrzeugteil. Zudem ist die Sicht aus dem Kofferraum für den Fahrer nicht beeinträchtigt und das Unfallrisiko vor allem beim Überholvorgang auf der Autobahn wird deutlich minimiert. Der Stauraum für die Fahrt in den Urlaub wird vergrößert, da zusätzlich bis zu 75 Kilogramm auf dem Dach transportiert werden können, ein besonderer Vorteil für Großfamilien. Auch dem Winterurlaub steht nichts mehr im Wege, da Skier oder Snowboards problemlos auf dem Dach verstaut werden können und sicher und heil im Urlaubsgebiet ankommen. Wer die Dachbox richtig packen will, der sollte sich die Betriebsanleitung unbedingt genau durchlesen, auch dort ist genau beschrieben, welche Gegenstände wie und wo verstaut werden sollten. Auch die Sicherheitshinweise nicht außer acht lassen und schon steht dem Urlaub nichts mehr im Wege. Nicht vergessen: Die Dachbox richtig beladen ist das A und O!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (466 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 aus 5)
Loading...